proficl@ss International e.V. Kontakt | Impressum | Suche

proficl@ss- Daten steigern Kundenzufriedenheit

Der Kalender zeigte Juli 2008, als bei der Caramba Chemie GmbH & Co. KG ein neues Kapitel im Bereich Produktdatenmanagement aufgeschlagen wurde. Ausgelöst durch ein Seminar über effektive Katalogerstellung stellte das traditionsreiche Unternehmen seine bislang ausschließlich in Excel-Tabellen vorhandenen Produktdaten auf BMEcat und proficl@ss um. Ergebnis der Arbeit: Caramba ist nun auf alle Wünsche der Vertriebspartner und Händler optimal vorbereitet und hat ein zusätzliches Marketingargument.

Die Homepage des Duisburger Unternehmens macht es unterhaltsam deutlich: Mit dem Namen Caramba verbindet sich eine mehr als 100jährige Geschichte, was Betriebsmittel-Chemie angeht. Ursprünglich ganz auf Rostlöser ausgerichtet (Werbeslogan in den 50er Jahren: „Ob schlimm, ob schlimmer, Caramba hilft immer“) gehören heute mehrere hundert Produkte – vom Rostlöser über Autopflegemittel bis hin zur Hightech-Betriebsmittelchemie zum Portfolio des 65 Mitarbeiter zählenden Anbieters. Ausgeliefert werden diese über den Fachhandel an Handwerk, Gewerbe und Industrie. Als Erstausrüster versorgt Caramba zudem die Automobilindustrie, die Bundeswehr und die Deutsche Bahn.

 

Nur gute Argumente für proficl@ss
„Obwohl uns sehr viele Menschen kennen und schätzen“, erklärt Stephanie Wedehase, Leiterin Produktmanagement und Marketing, „können und wollen wir uns beim Vertrieb nicht allein auf Historie und Markenbekanntheit verlassen. Um wirtschaftlich erfolgreich zu sein, spielen optimale eigene Prozess und die enge Partnerschaft mit den Händlern eine mindestens genauso wichtige Rolle.“ Zu den Bestandteilen dieser Partnerschaft gehört dabei auch die Bereitstellung von Katalogdaten, die möglichst einfach und effektiv weiter verarbeitet werden können. Wedehase: „Als wir von den Vorteilen von BMEcat und proficl@ss in diesem Zusammenhang hörten, war klar, dass wir in diese Richtung arbeiten wollen.“ Als Argument für die Umstellung erwies sich aber auch, dass die überarbeiteten Daten sehr gut als Basis für die eigene medienneutrale Datenbank dienten. Mit ihr können schon bald alle Marketingkanäle – von der Homepage über die Katalogerstellung bis hin zu EProcurement-Systemen, aus einem Datenspeicher direkt betankt werden.

Höhere Zufriedenheit der Vertriebspartner
Die Vorteile der neuen Datenstrukturen spürt man bei Caramba allerdings auch schon jetzt: Fragen heute Vertriebspartner nach elektronischen Daten an, kann auf deren Wünsche nun exakt und individuell reagiert werden. Ein Effekt, der sich nach Einschätzung von Wedehase sowohl für Caramba als auch Händler vor allem in der nächsten „Katalogsaison“ noch stärker bemerkbar machen wird. Unabhängig, ob klassische Teil-Excel-Tabelle oder BMEcat plus proficl@ss-Variante – jeder Vertriebspartner wird dann genau das Datenformat bekommen, das er sich wünscht. Gerade, wenn alle Katalogersteller gleichzeitig anfragten, spare dies gewaltig Zeit bei Anpassungen, Rückfragen und bei der Abstimmung. Vor allem steigere es aber die Zufriedenheit des Vertriebspartners. Und auch das Marketing von Caramba profitiert von der Umstellung auf BMEcat und proficl@ss. Wedehase: „Auf die Verfügbarkeit der unterschiedlichen Datenstrukturen weisen wir in Schreiben nun explizit hin.“

« zurück
Pressemitteilung
Mitgliederversammlung bei NORDWEST 2018
  Fachzeitschrift
Industriebedarf berichtet über proficl@ss